WEr bin ich?

vermutlich die Frage, die ich mir am häufigsten stelle und in unterschiedlichen  Arten 
auch gestellt bekomme. 

 

Ich könnte dir jetzt natürlich antworten, dass ich… 
 
…eine junge Frau bin, die sich im Jahr 2020 (oder eigentlich schon 2015) auf den Weg gemacht hat, ihre Träume zu vewirklichen und dabei step by step immer mehr Anteile von sich zurückholt, integriert und sich in diesem menschlichen Körper mehr und mehr zu Hause fühlt. 
 
…eine Träumerin bin, die daran glaubt, dass alles möglich ist und 
es sich auch immer wieder selbst beweist. 
 
…eine Künstlerin bin, die ihr Leben lebt und es unendlich liebt sich auszudrücken- allem voran natürlich über Farben und Malen, dicht gefolgt vom Schreiben, Tanzen, Fotografieren und Sprechen. Ich liebe es meine KreationsKraft, wie ich sie gerne nenne, 
voll und ganz zu fühlen und in die Welt zu geben. 
 
…eine Mentorin für Frauen bin, die ihnen so gerne dieses Gefühl vermitteln möchte von freiem, authentischen Ausdruck und dem „alles ist möglich“. 
 
…KörperKünstlerin bin und mit meiner Art der Körpermalerei sanft sinnlich Seelen berühren und die Message darunter, des Körper als Kunstwerk vermitteln möchte. 
 
…ich ganz klassisch Erziehungs- und Bildungswissenschaftlerin, Soziologin, Kreativtrainerin und was sonst noch nicht alles bin (meine 1 im HD- Profil lässt grüßen). 
 
Seit meiner spirituellen Reise könnte ich noch hinzufügen, dass 
 
…ich eine Heilerin bin, die gekommen ist, um dich an deine weibliche Kraft zu erinnern. 
Alles, was du suchst, ist in dir. 
 
…ich begleitet und unterstützt werde von so vielen Kräften und Wesen, angefangen bei unterschiedlichsten Krafttieren über die Kraft der Elemente bis hin zu all meinen Ahnen und Ahn_innen und vielen weiteren. 
 
…mir die Kraft des Mondes sehr viel gibt und mich auf dieser Reise stark begleitet. 
 
Und ich könnte die Liste vermutlich noch ewig fortführen, weil ich, Maria Rosa, 
so viel bin und immer wieder neu bin. 
 
Doch das ist es alles nicht. 
 
Schlussendlich bin ich das alles nicht. 
Schlussendlich können Worte so schwer beschreiben, was oder wer ich bin. 
Schlussendlich bin ich, genau wie du, eine Seele, die in diesem menschlichen Körper inkarniert ist, um Erfahrungen zu machen. 
 
Schlussendlich bin ich in jedem Moment einfach nur Bewusstsein, 
was jeden Moment so besonders und kostbar macht. 


...wie ich hier her gekommen bin.

Vielleicht ist dir schon aufgefallen, dass ich sehr gerne Texte schreibe bzw., dass Texte auch einfach durchkommen, ich sie intuitiv empfange und dann je nach Gefühl veröffentliche oder auch nicht. Hier noch ganz klassisch einige wichtigen Ereignisse, Lebensphasen und schulische Abschlüsse auf meinem Weg zur Künstlerin und Mentorin:

 
  | 26.03.2023 | Abschluss des Lehrgangs zur zertifizierten Kreativitätstrainerin Abschlussarbeit: „In mir geht’s rund“- Kreative Techniken, um bei sich anzukommen

| 18.01.2020 bis 26.03.2023 | Lehrgang zur zertifizierten Kreativitätstrainerin am Institut für Kunsttherapie und Lebensberatung in Völs, Schwerpunkte: Einblick in die Grundlagen der Lebens- und Sozialberatung, Kennenlernen der verschiedenen Techniken, Selbsterfahrung 

| 01.01.2022 bis 31.12.2022 | Endless Miracles Mastermind bei Svenja Strohmeier

| 01.05.2021 bis 08.10.2021 | Coaching Ausbildung "Herzwärts und Heilwärts Coaching Academy" bei Svenja Strohmeier

  | 16.10.2015 | Abschluss Master of Arts Abschlussarbeit: „Modeoperation „Kaiserschnitt“- Die mediale Darstellung der Sectio als Alternative zur natürlichen Geburt“

| 2012- 2015 | Masterstudium der Erziehungs- und Bildungswissenschaften Universität Innsbruck, Schwerpunkte: Heterogenität, Körper, Unbewusstes und Kindheit in Erziehung und Bildung
 
 | 19.12.2013 | Abschluss Bachelor of Arts

| 2010- 2013 | Bachelorstudium der Soziologie Universität Innsbruck, Schwerpunkte: Forschungsmethoden, Statistik, Strukturen und Wandel der Gegenwartsgesellschaft, Markt, Agrar- und Regionalsoziologie, Lebenswelt und Lebensformen
 
 | 03.09.2012 | Abschluss Bachelor of Arts Abschlussarbeit: „Identitätsarbeit von Jugendlichen auf Facebook. Eine theoretische und methodische Annäherung an Identitätsbildungsprozesse Jugendlicher in medialen Räumen“
 
 | 2009- 2012 | Bachelorstudium der Erziehungswissenschaft Universität Innsbruck, Schwerpunkte: Bildung, Forschungsmethoden, Lebenslauf und sozialer Wandel, Psychoanalyse, Geschlechterforschung, Inklusive Pädagogik, Medienpädagogik, Migration und Beratung  

  | 2004- 2009 | Pädagogisches Gymnasium Meran, Fachrichtung Musik, Schwerpunkte: fünfjähriger Klavierunterricht und Mitglied des Schulchores, einjähriger Gitarren- und Orgelunterricht, zweiwöchiges Praktikum im Kindergarten Reschen, Auftritt Abschlusskonzert mit Klavier, Mitarbeit in der Redaktion der Schulzeitschrift, abschließende Facharbeit: 
„Die Macht der Farben“    

  | 09.2016 bis 12.21 | Pädagogin bei Frauen aus allen Ländern, Innsbruck Tätigkeiten: Betreuung der Kinder unterschiedlichen Alters während den Beratungen und Deutschkursen, Mütterberatungen, zeitweise Bereichskoordination des Bereichs Kinderbetreuung

| 07./08.2016 | Angestellte der Arbeiterkammer im Rahmen der Kinderferienaktionen, Innsbruck Tätigkeiten: Betreuung der Kinder und Jugendlichen während der verschiedenen Programme 

  | 02.2016-05.2016 | Sozialpädagogin bei Jugendland- Kinder- und Jugendheim, Innsbruck Tätigkeiten: Betreuung der Kinder und Jugendlichen in einer Wohngemeinschaft, Organisation des Alltags 

Ich bin hier,

um dich mit deinem ureigenen Ausdruck, deiner weiblichen Kreationskraft zu verbinden.

Für mich setzt sich diese zusammen aus:
-der Verbindung zu dir, deinem Körper und deinen Gefühlen, deiner Seele und Intuition

-dem authentischen Ausdruck dessen, was du bist und fühlst

-die authentische Verbindung mit anderen, die tiefe Begegnung in allem was du bist

-dem Mut neue Wege zu gehen, aus den Impulsen deines Inneren heraus

Mein Auftrag ist es zu verbinden.
Alleine mein Name verbindet.
Es ist der Name meiner beiden Nanas (Omas) und ich liebe es sehr ihn zu tragen.

Dich mit deiner Seele, deinem Seelenweg.
Dich mit so viel größeren Kräften und Mächten, die von Anfang an mit dir reisen und die du bewusst einladen darfst mit dir zu dienen und dich zu unterstützen.
Dich mit deinem Kunstwerk Körper, seiner ureigenen Weisheit.
Dich mit deinen Schwestern, so wie es vorbestimmt ist.

Mein Auftrag ist es zu verbinden.
Ein Band der Liebe zu schaffen, das immer da sein wird.

Kreationskraft

Der Blog für deinen freien inneren Ausdruck und ein Leben aus vollem Herzen



SChreib mir


Ich verbinde Tiefe mit Leichtigkeit und Freude.
Zwei Energien, die vielleicht gegensätzlich erscheinen.

Ich zeige dir, dass du dich in der Tiefe fühlen und entdecken kannst und zugleich voller Leichtigkeit und Freude schwingen kannst.

Tanze in der Leichtigkeit der Tiefe.
Freue dich an der Intensität des Lebens.
Lache aus der Tiefe deines Herzens.

Erforsche die Tiefe deines Seins in Leichtigkeit.

Mein Weg bis hierher


Ich wurde im Jahr 1990 in Südtirol geboren und erhielt den besonderen Namen "Maria Rosa", welcher sich aus den beiden Vornamen der Nanas (Omas) zusammensetzt und daher eine starke Kraft für mich birgt und zwei sehr unterschiedliche und doch wieder ähnliche Ahnenlinien verbindet.
Lange Zeit, bis in mein frühes Erwachsenenalter hatte ich Widerstand gegen den Namen und dachte mir immer wieder neue Abkürzungen aus. Mit dem Tod meiner zweiten Nana Maria war es dann umso wichtiger für mich den Namen zu ehren und diese Verbindung als Geschenk zu sehen.
Heute liebe ich ihn sehr und fühle mich unvollständig, wenn nur einer genannt wird.

Ich wuchs als älteste von vier Kindern im kleinen Graun in Südtirol (du kennst vielleicht das Bild des Kirchturms, der im Wasser steht) auf, wodurch ich geprägt bin von der Verbindung und einem wertschätzenden Umgang zur Natur. Ich besuchte klassisch Volks- und Mittelschule und ging dann ins Gymnasium in Meran und damit auch in ein Mädchenheim, das eine wichtige und prägende Erfahrung für mich war. Meine Abschlussarbeit widmete ich schon damals meinem Lieblingsthema:
 "Die Macht der Farben".

Bereits in der Kinder- und Jugendzeit kamen die Musik, der Tanz und die Kreativität in mein Leben und unterstützen mich dabei, bei mir anzukommen und mein Inneres auszudrücken. Ich liebte es in die Melodien des Klavier Spielens zu versinken, fand Ruhe und Entspannung durch das Ausmalen von Mandalas und powerte mich durch Tanzen und Sport aus.

In meinen Studien der Erziehungs- und Bildungswissenschaften und der Soziologie tauchte ich in verschiedenste Themen ein, die mich bis heute begleiten: Körper und Kultur, Kindheit, Individuum und Gesellschaft, Geschlechterforschung, Agrarsoziologie und viele mehr. Insbesondere das Thema Weiblichkeit, die Geschichte des Körpers und das Frau sein faszinierten mich immer wieder. Daher schrieb ich auch die Abschlussarbeit meines Masterstudiums zum Thema Kaiserschnitt, Geburt und die historische Entwicklung der Sicht auf den Körper.

Sehr prägend war das Jahr 2015 für mich, in dem neben Herausforderungen beim Abschluss des Studiums, der Trennung meines langjährigen Partners und einige weitere Themen in der Familie, eine wichtige Entscheidung fiel: Ich machte mich auf den Weg nach Spanien, um den Jakobsweg zu gehen. So wanderte ich 833km zu Fuß durch Berge und Täler- 
nicht nur physisch, sondern genau so in mir.

Mit dieser spannenden Reise im Außen begann für mich eine Reise nach Innen, nach meinem "Ich", meinen Träumen, Wünschen und Sehnsüchten. 
Meine Lebenskunst entwickelte sich mit zunehmender Achtsamkeit, Selbstliebe und Erfüllung. 

Im Jahr 2020, welches ich von Beginn an als "mein Jahr" bezeichnete, kam meine große Leidenschaft für Farben und Kreativität wieder, stärker als je zuvor. Ich entdeckte und spürte die Kraft hinter dem Ausdruck und heilte und transformierte sehr viele Themen in diesem Jahr, das geprägt war von viel Angst, Unsicherheit und Zweifeln im Außen und teilweise auch im Innen durch die Entwicklungen von Covid. 
Meine Bilder drücken das aus, was gerade lebendig ist in mir.
Mit dem Malen gehe ich in Dialog mit meinem Inneren.

In meiner Projektarbeit für die Ausbildung zur Kreativitätstrainerin entdeckte ich die große Freude und Begeisterung dafür, dieses Wissen und Erleben an andere weiter zu geben und so entwickelte sich all das, was du hier auf dieser Website entdecken kannst.
Es begann mit einzelnen Workshops, die ich durch die Covid- Entwicklungen als erste überhaupt online abhielt und da recht schnell den Bedarf spürte und das Potential das im Online- Business lag.

Heute liebe ich es unendlich (vor allem Frauen) mit meinen Bildern und Farben zu berühren- sowohl auf dem Papier, als auch wortwörtlich physisch und damit an einer Veränderung der Welt beizutragen.

Einer Veränderung hin zu
mehr und tiefere Verbindung zu sich selbst und dem Kunstwerk Körper
tiefere und nähere Herzensverbindungen mit anderen
mehr Naturverbundenheit und Eingebunden sein in den Zyklen des Lebens